Sie sind hier: Startseite / Fluggebiet / Spiesser

Spiesser 1651m

Spiesser Startgelände
Spiesser Startgelände

Startplätze

West - Ost  (Ausrichtung Süd)

Traumhafter, riesiger, mäßig steiler Grashang (1600 m). Start in Richtung Nord bedingt möglich.
Bayerischer Wind (Talwind ab Nachmittag) erzeugt einen Nordost-Wind am Startplatz. Bei diesem Wind kann gestartet werden, der Thermikeinstieg ist jedoch ungleich schwieriger.

Windsack, Windspione am Startplatz


Luftbild vom Startplatz

Luftbild
Luftbild


Fluginfos

Thermik findet man (und frau) direkt unterhalb beim Holz-Kreuz nahe der Hirschalpe oder etwas östlich am Grat des Klettergartens zum Ornach.
Ist man früh dran, empfiehlt es sich in die thermisch aktive Ostseite am Hirschberg zu fliegen. Hat allerdings der West Talwind bereits eingesetzt, befindet man sich hier im Lee, dann ist es vorteilhafter direkt an den Ochsenberg (Ausläufer des Iseler) zu fliegen.
Unser bester und früher Startberg für Streckenflüge. Gute Thermikspione sind die Segelflieger welche oft über dem Spiesser "klinken".


Zugang

Auf der Straße zwischen Hindelang und Oberjoch befindet sich gleich nach einer Rechtskehre links der Parkplatz und anschließend der Weg zur Hirschalpe (ist nicht zu übersehen). Von dort zu Fuß in knapp 1 Std. zur Hirschalpe (gute Einkehrmöglichkeit), Weiter noch ca. 20 Min. in nördlicher Richtung den Wegweisern zum Spießer folgen. An der Wiesenfläche angekommen, sieht man schon den Windsack am Startplatz. (gesamt ca. 600 Höhenmeter)
Alternativ in Oberjoch hinter dem Kinderhotel (Windfahnen) auf beschildertem Weg zur Hirschalpe. (gesamt ca. 450 Höhenmeter)
Alternative 2: Von Bad Hindelang durch den wunderschönen Hirschbachtobel zur Hirschalpe (gesamt ca. 750 Höhenmeter und ca. 1 1/4 Std bis zur Hirschalpe)

Nach oben